Darf ich vorstellen: Dione

Thomas Thomas Leave a Comment

Soeben habe ich meine erste Dione absolviert. Die Zeiten von Partick und Marc ließen mich schon erahnen was mich erwartet, aber was soll’s: Gefrühstückt, kurze Verdauungspause und los gings. Den Einstieg bildeten die Jumping Jacks, mit denen ich bisher noch keinen Kontakt hatte. Erfreulicherweise konnte ich diese relativ zügig durchziehen, so dass mich danach die Burpees anlächelten. Einmal durchgeatmet und ruck zuck waren auch diese 25 Stück erledigt. Danach kamen die Leg Levers. Ich dachte, ich könnte Burpees nicht leiden aber die Leg Levers haben sich kurze Hand auf den ersten Platz geschoben. Hier konnte ich leider nur die einfache Variante durchführen. Danach wieder Jumping Jacks, dann Situps und zum Schluss wieder Burpees. Die Situps haben mir ganz schön zugesetzt und haben etwas länger gedauert, ich konnte diese aber in der schweren Ausführung erledigen. Somit war Runde eins abgeschlossen und es folgten Runde zwei und drei mit den gleichen Wiederholungen. Bis auf die Leg Lever habe ich das ganze Workout in der schweren Variante durchführen können. Mal gucken, wie es beim nächsten Mal klappt. Jetzt erwartet mich erst einmal TE 4 mit Jump- und Squat Max.

Ich wünsche allen ein sonniges und sportliches Wochenende!

Gruß Thomas – Woche 2 – Einheit 3

ThomasDarf ich vorstellen: Dione

Kommentar verfassen