Woche 5 – Zeitmanagement

Thomas Thomas Leave a Comment

Mit fast zwei Wochen Verspätung bin ich in meine fünfte Woche gestartet. Eine Ausrede oder Entschuldigung dafür gibt es eigentlich nicht, der innere Schweinehund hat einfach gewonnen.

"Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen." Lucius Annaeus Seneca

Es ist leicht alles auf die Zeit zu schieben, aber im Grunde genommen belüge ich mich selber wenn ich sage: Die halbe Stunde für Apollon habe ich heute nicht! Wie dem auch sei, Marc und Patrick geben Vollgas und da ich ohnehin später gestartet habe, darf und will ich das Training nicht weiter schleifen lassen.

Es standen dreimal APOLLON, einmal DIONE und doppel METIS auf dem Programm. APOLLON war neu für mich und die LAUF-Einheiten setzten mir Anfangs etwas zu, mit den BURPEES und DEEP SQUATS hatte ich hingegen keine Probleme. Erfreulicherweise konnte ich meine Zeit bei jedem Mal verbessern und so landete ich am Ende bei 27:04* Minuten. Bei DIONE konnte ich mich ebenfalls auf 42:53 Minuten steigern, allerdings machen mir die LEG LEVER nach wie vor Probleme und ich musste hier leider noch auf den “Stern” verzichten. METIS war kurz und knackig und mit einer neuen PB beim ersten Mal nach 08:17* Minuten erledigt, auf die zweite Einheit im Anschluss hätte ich aber verzichten können.

Woche 6 ist mittlerweile schon in vollem Gange (Bericht folgt bei Abschluss) und die HELL DAYS rücken immer näher.

Gruß Thomas – Woche 5 – Einheit 1, 2, 3, 4 und 5

ThomasWoche 5 – Zeitmanagement

Kommentar verfassen