Woche 6 – Sommer, Sonne und #Freeletics

Thomas Thomas Leave a Comment

Die Tage meiner sechsten Woche waren überwiegend von besserem Wetter geprägt, kein Wunder also, dass das Training bei den Temperaturen noch schweißtreibender wurde. Da ich meine Workouts überwiegend im Freien durchgeführt und dabei das gute Wetter genossen habe, hieß es ausreichend Wasser mitnehmen, ein Plätzchen im Schatten suchen und los.

DON'T QUITZugegeben: HADES, APOLLON oder auch DIONE werden bei sommerlichen Temperaturen nicht einfacher und ich musste öfter zur Wasserflasche greifen, aber ich möcht mich auch nicht über das Wetter beschweren. Aufgeben ist keine Option, also Augen zu und durch!

Auf dem Programm standen HADES. SQUAT MAX, LEG LEVER MAX, DIONE, APOLLON und noch einmal HADES. Was mich rückblickend auf meine sechste Woche besonders freut ist, dass ich bei jedem Workout eine neue persönliche Bestzeit aufstellen konnte. Bis auf LEG LEVER MAX und DIONE konnte ich die Übungen auch in der Sternausführung durchziehen. Leider setzen mir die LEG LEVER immer noch zu und ich schaffe es noch nicht alle Wiederholungen in der schweren Variante durchzuführen. Naja, es liegen ja noch ein paar Workouts vor mir in denen ich daran arbeiten kann.

Mittlerweile bin ich ganz gut mit den HELL DAYS beschäftigt, aber auch darüber wird noch berichtet.

Gruß Thomas – Woche 6 – Einheit 1, 2, 3, 4 und 5

ThomasWoche 6 – Sommer, Sonne und #Freeletics

Kommentar verfassen