Freeletics

Freeletics: Dein Körper ist alles, was du brauchst

Unter Freeletics versteht man ein hochintensives Trainings-programm, bei dem keine Geräte benötigt werden. Der Übungs-widerstand, der über die Dosierung des Trainingsreizes entscheidet, wird allein durch das Körpergewicht des Trainierenden reguliert.

Das Konzept ist auf Ganzheitlichkeit angelegt. Das bedeutet, dass neben dem reinen Training auch die Ernährung eine große Rolle spielt. Eine große Trainingsdisziplin und eine dauerhafte Umstellung der Lebensgewohnheiten vorausgesetzt, lassen sich mit Freeletics in kurzer Zeit tolle Erfolge erzielen.

Wie CrossFit ohne Geräte

Der Zuschnitt einer Freeletics-Trainingseinheit erinnert stark an ein CrossFit-Workout. Der markante Unterschied besteht darin, dass beim CrossFit oft schweres Gerät, wie Langhanteln oder Kettlebells zum Einsatz kommen. Im Gegensatz dazu verfolgt Freeletics einen “leichteren” Ansatz.

Die Komponente Bodybuilding ist durch den Verzicht auf zusätzliche Gewichte und isolierte Übungen weitgehend ausgeklammert. Freeletics unterscheidet dennoch drei verschiedene Schwerpunkte: Muskelaufbau, Ausdaueraufbau und die Mischform (Strength and Cardio Coach).

Freeletics: Überall durchführbar

Weil keine speziellen Geräte benötigt werden, kann Freeletics überall auf der Welt durchgeführt werden. Parkbänke, Trimm-dich-Pfade sowie Gerätschaften an Spielplätzen können etwa bei einem Outdoor-Workout als Hilfsmittel eingesetzt werden. Eine Einheit kann zwischen 10 und 45 Minuten dauern – je nach Fitnessgrad und Trainingsziel.

Die Macher der Website www.freeletics.com werben damit, die Schöpfer des Trends zu sein. Hier kann man – wie auf vielen anderen Seiten auch – Freeletics Trainingspläne und Ernährungspläne herunterladen sowie sich Videos mit Übungsanleitungen anschauen. Einem Trainingsplan und einem Video zu folgen, ist gerade für ein Einsteiger sinnvoll. Auch eine Smartphone-App gibt Hilfestellung.

Im deutschsprachigen Raum hat sich vor allem die Webseite freeletics-erfahrung.de etabliert und bietet ebenfalls eine große Wissensdatenbank und Informationen rund um den Fitness-Trend.

Übersicht & Erklärung einzelner Übungen

Freeletics: Getting Started

MarcFreeletics

Kommentar verfassen